Eckard Holler (zeko)

Puls 22: Die Ulmer “Trabanten”

Hans Scholl zwischen Hitlerjugend und dj 1.11

7,50 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1 Woche

Vorrätig

Beschreibung

Erstmals wird das Tagebuch von Hans Scholls Lapplandfahrt mit seiner dj.1.11 Horte aus dem Jahr 1936 veröffentlicht und der Streit der Ulmer HJ um die Beibehaltung bündischer Prinzipien dargestellt, der zum Prozess wegen bündischer Umtriebe führte und aus Hans Scholl einen Hitlergegner machte. Anhand von Zeitzeugenberichten wird nachgewiesen, dass auch Sophie Scholl von der dj.1.11 fasziniert war. Das Heft ist ein Beitrag zur Vorgeschichte der “Weißen Rose” und unterstützt die These von tusk, dass der Widerstand der Geschwister Scholl auch aus der Jungenschaft kam.

Zusätzliche Informationen

Größe 24 × 17 × 0.5 cm
Ausgabe

geheftet

Seiten

60

Bestellnummer

422