Hrsg. von Paulus Buscher

Puls 15: Helle Hirsch

5,50 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1 Woche

Vorrätig

Beschreibung

Puls 15 versammelt Gedichte, Fahrtenberichte und Briefe von Helle Hirsch, der 1937 als „Hochverräter” auf Hitlers Anordnung hingerichtet wurde. Im sogenannten Dritten Reich wurde der tote Helle Hirsch als Zeuge für die „staatsgefährdende” Tradition der dj.1.11 vorgeführt.

Ausschnitt aus einem der letzten Briefe aus dem Gefängnis Berlin Plötzensee an seine Eltern: »Ich bin am 8. März vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt worden. – Bitte verzweifelt nicht! […] Bedenkt doch wie schön mein Leben war. Denkt an alle meine Fahrten durch Deutschland, Holland, die Slowakei und die Karpathen. […] Intensiv gelebt war bei mir jeder Augenblick.«

Zusätzliche Informationen

Größe 24 × 17 × 0.5 cm
Ausgabe

geheftet, mit vielen Fotos

Seiten

28

Bestellnummer

415